DIE DRY - die Windel des Propheten - Teil 1
Unter dem Banner der Windel des Propheten radikalisieren sich heutzutage schon Kinder und werden so zu möglichen Gefährdern. So scheint das zumindest die Bundesregierung, insbesondere das Innenministerium zu sehen, das nun auch die geheimen Messager-Botschaften von Kindern und Jugendlichen abhören möchte.

Früher hätte es so etwas nicht gegeben. Von der Stinkbombe zur Sprengstoffwindel, eine Entwicklung, die man trotz der vielen Toten in den deutschen Tagesmedien und gewaltverherrlichenden Videospielen so nicht erwarten würde, führt auch bei den massiven Aufrüstern zu massiver Entrüstung! Auch mit entsprechender demokratischer Frühförderung kann man dieser Frühgefährdung nur schwerlich entgegenwirken.

Wir müssen wieder mehr auf das hören, was unsere Kinder denken, sagen und schreiben. Und besser als in ihren Schulheften kann man das in ihren Whatsapp-Botschaften und Tagebüchern nachlesen. Mehr Transparenz im Kinderzimmer ist auf jeden Fall ein erster Schritt zu einer friedlicheren Welt.

Man muss die die Wurzel da heilen, wo sie fault, und das Übel an seiner Wurzel. Und wenn die Gefährdung der demokratischen Grundordnung am Arsch ist, dann muss man da die Windeln wechseln. Das leuchtet mir schon ein.

Nun könnte man natürlich darauf verweisen, daß es schon nicht viel gebracht hat, die Hälfte der Mitglieder der NPD aus dem Verfassungsschutz zu rekrutieren und es auch bei der Überwachung der NSU nicht viel geholfen hat, einen Großteil der Bewaffnung durch V-Männer durchzuführen. Aber wie man so sagt: never give up dreaming. Und selbst da denkt man doch gleich an Traumpolizei.