Sonntag, 5. März 2017
Hassreden mit oder ohne Frieden
... des is mir jetzt wurscht, ob mit Haut oder ohne, ob weiß oder blutrot.

Eigentlich wollt ich ja garnichts mehr sagen, aber jetzt langt es mir so der Maßen, daß mir letztere auch nicht mehr helfen. Des ist des Allervorletzte, des sag ich Ihnen. Ausgeschämt ist dafür garkein Ausdruck mehr. Und weil es für meine Eindrücke garkeine Ausdrücke mehr gibt, sag ichs jetzad mal ganz deutlich. Saubande, hundsverreckte.

Bei uns redet ma eigentlich eh nix, weil ma dauernd arbeiten muss, um sich die danach anfallenden Steuern überhaupt noch leisten zu können. Und wenn ma jetzt noch Vorsteuern zahlen, brauch ma mit dem Arbeiten auch garnicht mehr anfangen, geschweige denn mit dem Reden. Hundsbuam, ihr greisslichen.

Herrgott sakra, des is doch ned zum Glauben. Des is zum Abfallen von jeglichem Glauben. So wie des ausschaut, war doch dieser erste Apfel da oben schon wurmstichig und ist deswegen vom Baum runtergfallen. Und ned von dieser Eva, die doch noch nie jemand wirklich kennt hat, runtergeklaubt. Ah gä, so ein Schmarrn, diese Gschicht, ein biblischer Apfelschmarrn. Egal.

Is eh scho so lang her. Und trotzdem halten sie sich immer noch fest dran, an diesem wurmstichigem Apfel. Da geht mia doch der Kropf über als wärs der Schaum vom Schnitt. An diesem ersten, angeblich gepflücktem Apfel, der schon so alt ist, dass dafeid eigentlich sein Geburtszustand war.

Oiso ich glaub, da war der Wurm schon drin ehe er geboren wurde, dieser Apfel. Wahrscheinlich wars eh eine Birne und es hat nur keiner mehr so genau hingschaut vor lauter Zeder und Mordio.

Mit dem Glauben hats angfangen, als es mit dem Wissen vorbei war.

Im Traum wärs mir nicht eingefallen, denen aber schon, diesen Wolkenschubsern, dass es eine Sünd wär, wenn man einen Apfel isst, wo doch heut jeder Zahnarzt mich auf Knien anfleht, dass ich welche essen würd, gottverrecktes, scheinheiliges Parasitengschwerl. Des einzige was davon übrig, ist der Wurm und der seids ihr, Mistkrippin. Dazu fällt einem doch wirklich nix mehr ein ...
 190 klicks